Skip to main content

Welpe an die Hundebox gewöhnen

Wie kann sich meinen Welpe an die Hundebox gewöhnen?

Lina Welpe an Hundebox gewöhnenWelpen sind meist neugierig, wollen das Leben entdecken und gehen verspielt in neue Situationen hinein. Gleichzeitig mögen Sie es geschützt und sicher (denn die Welt da draussen ist doch noch sehr unbekannt). In dieser Phase ist es leicht, den Welpen an die Hundebox zu gewöhnen, da er sie als einen sicheren, gemütlich und geschützten Platz empfindet.

Welpe an die Hundebox gewöhnen

Im besten Fall geschieht dieses schon beim Züchter.
Sollte Ihr Welpe jedoch noch keine Berührung mit einer Hundebox gemacht haben, ist es wichtig behutsam und positiv zu beginnen. Ihr Welpe wird die Box nach kürzester Zeit lieben.

Ein Welpe kommt ins Haus! Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund die Box spielerisch und als eine sicheren Ort kennenlernt. Welpen mögen oft den Schutz von allen Seiten, den eine Box bietet. Sie fühlen sich sicher und geborgen.

Welpe an Hundebox gewöhnen

Legen Sie kuschelige Hundedecken in der Box bereit und in die hinterste Ecke ein Leckerlie – der Duft wird den Welpen in die Box locken und er wird freudig sein Leckerlie finden.

Ganz wichtig ist es: Der Welpe muss mit der Box positive Erlebnisse, Ereignisse verbinden.

 

Vor der ersten Fahrt zum Tierarzt oder anderen für den Welpen unangenehmen Situationen ist es wichtig, dass der Welpe positive Erfahrungen macht und sich auf die Box regelrecht freut. Unternehmen Sie z.B. Fahrten an Lieblingsplätze Ihres Hundes. Auch zu Hause sollten Sie Ihren Hund loben, wenn er in die Box geht und ihn mit seinem Lieblingsspielzeug oder einem Leckerlie belohnen.

Die folgenden Tipps sollen Sie dabei unterstützen Ihren Welpen erfolgreich an die Box zu gewöhnen.

 

Wie Sie mit der Eingewöhnung vorgehen können:

  1. Haben Sie Geduld. Gewöhnen Sie ihren Welpen in kleinen Schritten vor der ersten Fahrt an die Box. Während der Eingewöhnung sollten sie die Box niemals verschliessen.
  2. Kuschelige Decken und ein gewohntes Spielzeug schaffen Vertrauen. Der vertraute Geruch hilft dem Welpen die Angst zu überwinden.
  3. Leckerlies überzeugen fast jeden Hund. Legen Sie ruhig zunächst ein paar Leckerlies vor die Box und auch ein paar hinein. Ihr Welpe folgt dem Geruch und freut sich über seinen Fund.

 

Diese Eingewöhnung eignet sich natürlich auch für bereits ältere Hunde. Das Vorgehen ist das gleiche, Ihr Hund wird aber vermutlich länger brauchen, Vertrauen aufzubauen, da er schon einige Erfahrungen gemacht hat.

 

Weitere Tipps: Warum sich Ihr Welpe an die Hundebox gewöhnen sollten.

Sobald Ihr Welpe die Box als einen sicheren Ort empfindet oder als „Körbchen“ – und das dauert meist nur ein paar Stunden – haben Sie einen weiteren Vorteil.

Sie können die Box wunderbar als Schlafstätte für Ihren Hund nutzen. Insbesondere wenn der Welpe noch nicht stubenrein ist, bringt es einige Vorteile mit sich denn Hunde haben es gerne kuschelig und beschmutzen für gewöhnlich ihr „Nest“ nicht. Ihr Welpe wird sich also melden wenn es soweit ist und sie können schnell reagieren und den Hund ins freie Bringen oder Laufen lassen, damit er sich erleichtern kann. Sollte doch mal etwas danebengehen, sind Boxen leicht zu reinigen.

Da Sie Ihren Welpen nicht die ganze Nacht bewachen können, bietet die Box Sicherheit, so dass er sich nicht in der Wohnung verletzen kann – irgendwo hinunterklettert oder hinunterfällt.

Ausserdem vermeiden Sie auf diese Weise, dass Ihr Welpe Nachts oder in den frühen Morgenstunden bereits beginnt, Ihr Mobiliar, Schuhe oder ähnliches mit seinen kleinen scharfen Zähnchen zu bearbeiten.

 

Auch wenn Ihr Hund sich anfangs ängstlich zeigt, beginnen sie geduldig und behutsam, denn die Box ist für das gesamte Hundeleben wichtig. Die Angst wird meist schnell überwunden und vergessen.
Geht Ihr Hund fröhlich und freiwillig in die Box haben Sie es geschafft. Probieren Sie es aus, es geht schneller als sie denken.

 

Mehr zu Hundeboxen für Welpen finden Sie hier!

 

Sie lesen Welpen an die Hundebox gewöhnen.